Diesseits, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Diesseits · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungDies-seits (computergeneriert)
Grundformdiesseits
Wortbildung mit ›Diesseits‹ als Erstglied: ↗Diesseitsglaube · ↗Diesseitsglauben
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben das irdische Leben, die irdische Welt
Gegenwort zu Jenseits
Beispiele:
im Diesseits
das neue Leben […] das mit dem vergangenen so wenig zu tun hatte wie das Jenseits mit dem Diesseits [SeghersDie Toten6,9]

Thesaurus

Synonymgruppe
Diesseits · ↗Welt · irdisches Jammertal (christl.)
Antonyme
  • Diesseits

Typische Verbindungen
computergeneriert

Böse Erlösung Existenz Freude Glück Grenze Gut Hölle Jenseits Mittler Paradies Religion Transzendenz Trennung transzendieren trennen verborgen verlegen vollziehen zuwenden Übergang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diesseits‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber grundsätzlich will ich nicht sterben, ich will immer leben, in einem paradiesischen Diesseits.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.2001
Die religiöse Einstellung wendet sich ab vom Diesseits auf das Jenseits.
Kraemer, H.: Synkretismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 31348
Auf der Höhe seines Ruhms im Diesseits gelang es ihm.
Die Zeit, 13.03.1952, Nr. 11
Eine Trennung von Diesseits und Jenseits besteht im Islam jedoch nicht.
Heine, Peter: Säkularisierung. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6346
Diesseits und Jenseits versöhnen sich in diesem Glauben an uns.
Baeck, Leo: Das Wesen des Judentums, Frankfurt a. M.: Kauffmann 1932 [1905], S. 200
Zitationshilfe
„Diesseits“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Diesseits>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diesseitigkeit
Diesseitige
diesseitig
diesmalig
diesmal
Diesseitsglaube
Diesseitsglauben
Diethylenglykol
Dietrich
dieweil