Dienstsache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDienst-sa-che
WortzerlegungDienstSache
eWDG, 1967

Bedeutung

amtliches Schreiben
Beispiele:
eine dringende, geheime Dienstsache
Dienstsachen sind portofrei
Protokolle sind vertrauliche Dienstsachen

Typische Verbindungen
computergeneriert

portopflichtig vertraulich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstsache‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war daran gewöhnt, daß ich nicht über Dienstsachen sprechen konnte.
Die Zeit, 15.10.1971, Nr. 42
Die Regierung aber möge sich im Bundesrat dafür einsetzen, daß die Vorschriften der Postordnung über „portopflichtige Dienstsachen“ umgehend aufgehoben werden.
Die Zeit, 04.09.1959, Nr. 36
Dagegen erschienen seit 1956 Dienstmarken für den Innendienst (Verwaltungspost und Zentraler Kurierdienst) sowie seit 1965 Marken für vertrauliche Dienstsachen und für Sendungen mit Zustellungsurkunde.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 84
Zitationshilfe
„Dienstsache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dienstsache>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstrevolver
Dienstrevier
Dienstreise
Dienstrechtsreform
dienstrechtlich
Dienstschaft
Dienstschluss
Dienstschreiben
Dienstsiegel
Dienstsitz