Dienstleistungsberuf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dienstleistungsberuf(e)s · Nominativ Plural: Dienstleistungsberufe
WorttrennungDienst-leis-tungs-be-ruf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Angestellte Ausbildung Beruf Beschäftigte Erwerbstätige zukunftsträchtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstleistungsberuf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sehr geschickt behaupten sich in Dienstleistungsberufen die hier arbeitenden Polen.
Die Welt, 05.04.2003
Besonders deutlich gewachsen sei im Jahr 2000 die Nachfrage bei den Dienstleistungsberufen.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.2001
Sie war bis dahin zuständig für die Angestellten der privaten Dienstleistungsberufe.
Die Zeit, 20.03.1992, Nr. 13
Zum vorangegangenen Quartalsende wurde vor allem Angestellten mit Dienstleistungsberufen gekündigt.
Der Tagesspiegel, 07.08.1998
Wegen des Lohngefälles wandern viele Arbeitnehmer mit Dienstleistungsberufen in die produzierenden Bereiche ab.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 17974
Zitationshilfe
„Dienstleistungsberuf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dienstleistungsberuf>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstleistungsbereich
Dienstleistungsapparat
Dienstleistungsangebot
Dienstleistungsanbieter
Dienstleistungsabend
Dienstleistungsbetrieb
Dienstleistungsbilanz
Dienstleistungsbranche
Dienstleistungseinrichtung
Dienstleistungsfirma