Dienstalter, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungDienst-alt-er (computergeneriert)
WortzerlegungDienstAlter
eWDG, 1967

Bedeutung

Summe der Dienstjahre
Beispiele:
bei der Beförderung wurde sein hohes Dienstalter berücksichtigt
ihrem Dienstalter nach hatte sie die meiste Erfahrung

Thesaurus

Synonymgruppe
Dienstalter  ●  ↗Anciennität  fachspr., franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beförderung Bezahlung Familienstand Kriterium Rang anrechnen orientieren steigend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstalter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine automatische Steigerung mit zunehmendem Dienstalter wird es dann nicht mehr geben.
Die Welt, 05.05.1999
Die neuen Räte haben ein richterliches Dienstalter von Juni bis August 1892.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 09.03.1907
Danach werden Professoren bald nicht mehr nach ihrem Dienstalter, sondern nach ihrer Leistung bezahlt.
Bild, 09.07.2001
Der kleine Trupp, wohlgeordnet nach Rang und Dienstalter, setzt sich in Bewegung.
Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 198
Von Orden und Titeln, die im Verlauf meiner wissenschaftlichen Amtsjahre nach Maßgabe des Dienstalters an mich gelangten, gedenke ich nicht zu berichten.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„Dienstalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dienstalter>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dienstags
Dienstagnachmittag
Dienstagmorgen
dienstäglich
dienstägig
Dienstälteste
Dienstanbieter
Dienstantritt
Dienstanweisung
Dienstanzug