Dickmilch, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDick-milch (computergeneriert)
WortzerlegungdickMilch
eWDG, 1967

Bedeutung

geronnene, saure Milch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Zeit wird die Milch unter sechs Grad gekühlt und verliert dabei ihre Fähigkeit, sauer zu werden, also zu Dickmilch zu fermentieren.
Die Zeit, 09.02.2009, Nr. 06
Dazu kommen Milcherzeugnisse wie Joghurt, Dickmilch, Kefir, Käse und Butter.
Der Tagesspiegel, 01.06.2001
Sauermilch oder Dickmilch ist so gut wie Vollmilch und wird gern als Einzelmahlzeit, nachmittags oder abends mit Vollkornbrot genommen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 138
Buttermilch, Dickmilch und andere Mischgetränke mit einem Milchanteil über 50 Prozent sollen frei verkauft werden.
Die Welt, 19.06.2003
Die Ergebnisse der Karlsruher Forscher zeigen darüber hinaus, daß Buttermilch, Kefir, Dickmilch und erhitzte Milchprodukte tumorauslösende Stoffe nicht neutralisieren können.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1994
Zitationshilfe
„Dickmilch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dickmilch>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dickmäulig
Dickmadame
Dickmadam
Dickmacher
dickmachen
Dickmünze
Dicknischel
dickrindig
Dicksack
Dickschädel