Dichtkunst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDicht-kunst (computergeneriert)
Wortzerlegungdichten2Kunst
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
das dichterische Schaffen
b)
die Fähigkeit, ein dichterisches Kunstwerk hervorzubringen
2.
die Dichtung, Poesie als Kunstgattung

Thesaurus

Synonymgruppe
Dichtkunst · ↗Poetik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akademie Architektur Bildhauerei Dichter Gattung Gott Kalligraphie Malerei Meister Meisterwerk Muse Musik Pflege Philosophie Sektion Sprache Tanz Theorie Tonkunst Wesen Zeugnis arabisch chinesisch dramatisch höfisch klassisch kritisch modern pflegen widmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dichtkunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn sie haben sich beide dem holden Gewerbe der Dichtkunst verschrieben.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1998
Das gilt für die Malerei, für die Dichtkunst, für die Musik, für die Architektur.
Die Zeit, 05.11.1982, Nr. 45
Wissenschaft gab es nicht, aber die Dichtkunst stand hoch im Kurs.
Grunebaum, Gustav Edmund von: Der Islam. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21425
Aber schon während seiner rhetorischen Ausbildung in Rom sympathisierte er mit der Dichtkunst.
Burck, Erich: Ovid. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 44682
Zur poetischen Philosophie des A. ist nur das erste Buch seiner Schrift über die »Dichtkunst« erhalten.
Patzig, G.: Aristoteles. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 24454
Zitationshilfe
„Dichtkunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dichtkunst>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dichtigkeit
Dichtheit
dichthalten
dichtgedrängt
Dichtestress
dichtmachen
Dichtung
Dichtungsarbeit
Dichtungsform
Dichtungsgattung