Dialekt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dialekt(e)s · Nominativ Plural: Dialekte
Aussprache
WorttrennungDi-alekt · Dia-lekt
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Dialekt‹ als Erstglied: ↗Dialektausdruck · ↗Dialektdichter · ↗Dialektdichtung · ↗Dialektfärbung · ↗Dialektgeografie · ↗Dialektgeographie · ↗dialektfrei · ↗dialektgeografisch · ↗dialektgeographisch · ↗dialektisch2
 ·  mit ›Dialekt‹ als Letztglied: ↗Heimatdialekt · ↗Stadtdialekt · ↗Volksdialekt
eWDG, 1967

Bedeutung

Mundart
Beispiele:
der heimatliche, schwäbische Dialekt
die deutschen Dialekte
Dialekt reden, im Dialekt sprechen
in den Dialekt seiner Heimat fallen
Georg stellte den Burschen ... in unverfälschtem Dialekt zur Rede [FlakeSchritt35]
Sprachwissenschaft landschaftlich begrenzte, gesprochene oder geschriebene Teilsprache
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Dialektik · Dialekt · dialektisch1 · dialektisch2
Dialektik f. ‘philosophische Methode des Denkens, durch Aufstellung und Aufdeckung von Widersprüchen zur Erkenntnis zu gelangen’. Griech. dialektikḗ (διαλεκτική) ist die ‘Kunst der wissenschaftlichen Gesprächsführung, Disputierkunst’, in der griechischen Philosophie die ‘Methode, durch Überwindung der Widersprüche im Gespräch zur Wahrheit vorzustoßen’, zu griech. dialégein (διαλέγειν) ‘auslesen’, medial dialégesthai (διαλέγεσθαι) ‘sich unterreden, besprechen’. Daraus stammt die Entlehnung lat. dialectica, die ins Dt. übernommen wird, zuerst mhd. dīalectike, danach (16. Jh.) meist in lat. Form (doch mit dem Plur. Dialektiken), Anfang 17. Jh. in eingedeutschtem endungslosem Sing. Dialektik. Der Begriff bleibt von der Antike an Bestandteil der philosophischen Terminologie, wenn auch in unterschiedlicher Interpretation. Die materialistische Dialektik sucht im Widerspruch die Quelle aller Bewegung und Entwicklung aufzudecken. Die objektive Dialektik in Natur und Gesellschaft wird in der subjektiven Dialektik des Denkens und Erkennens widergespiegelt. Daher wird Dialektik von Engels (1878) als ‘Wissenschaft von den allgemeinen Bewegungs- und Entwicklungsgesetzen der Natur, der Gesellschaft und des Denkens’ bestimmt. Dialekt m. ‘Mundart’. Griech. diálektos (διάλεκτος) ‘Sprache der Unterhaltung, Umgangssprache, Sprachstil, Mundart’, lat. dialectos ‘Mundart’ wird im 17. Jh. als Terminus der Sprachwissenschaft (anfangs meist in lat. Form und Flexion) entlehnt; gleichzeitig wird der entsprechende dt. Ausdruck ↗Mundart (s. d.) gebildet. dialektisch1 Adj. (Ableitung von Dialektik) ‘die Dialektik betreffend, dieser Methode folgend, gegensätzlich, widersprüchlich’ (16. Jh.), vgl. lat. dialecticus, griech. dialektikós (διαλεκτικός); dazu die Fügung dialektischer Materialismus. dialektisch2 Adj. (Ableitung von Dialekt) ‘mundartlich’ (19. Jh.).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Dialekt · Kulturdialekt · ↗Mundart · ↗Regionalsprache · ↗Stadtmundart · regionale Sprachvariante · regionale Umgangssprache  ●  ↗Missingsch  fachspr. · ↗Regiolekt  fachspr.
Oberbegriffe
  • Verständigungsmittel · mündliches Kommunikationsmittel · schriftliches Kommunikationsmittel · verbales Kommunikationsmittel  ●  ↗Sprache  Hauptform
Unterbegriffe
  • Niederdeutsch · ↗Platt · ↗Plattdeutsch
  • Schweizerdeutsch · Schwyzerdütsch · Schwyzertütsch
  • Nordmittelfränkisch · Ripuarisch · Ripwarisch
  • Katharinensisch · Riograndensisch · riograndenser Hunsrückisch
  • Thüringisch-Obersächsisch  ●  Sächsisch  ugs., fälschlich
  • Südniederfränkisch  ●  Limburgisch  veraltet
  • Elsässerdeutsch · Elsässisch
  • Schlesisch · Schlonsakisch · Wasserpolnisch
  • Schtokawisch · Stokavisch
  • Kairinisch · Ägyptisch-Arabisch
  • Dienstmädchenkölsch · Wartezimmerkölsch
  • Cisalpinisch · Norditalienisch · Oberitalienisch · Padanisch
  • Jevanisch · Juden-Griechisch · Romaniotisch
  • Moselfränkisch · moselfränkischer Dialekt
  • Berliner Dialekt · Berlinerisch
  • Altniederfränkisch · Altniederländisch
  • Mitteldeutsch · Zentraldeutsch · mitteldeutsche Mundart · mitteldeutscher Dialekt
  • Kleverländisch · Nordniederfränkisch
  • Kölner Dialekt · Kölner Mundart · ↗Kölsch
  • Kirchenlatein · ↗Vulgärlatein  ●  latinitas culinaria  lat. · ↗Küchenlatein  ugs.
  • Fersentalerisch · Mochenisch
  • Samogitisch · Schemaitisch
  • Niederrhein-Deutsch · niederrheinisches Deutsch
  • Vorarlbergerisch · Vorarlbergisch
  • Tahmisch · livischer Dialekt
  • Kurländisch · Kuronisch
  • Galloitalienisch · Galloitalisch
  • Violer Dänisch · Viöler Dänisch · Viölsch
Assoziationen
  • Dialektbündel · Dialektcluster
  • berlinern · mit Berliner Dialekt sprechen
  • Dialekt(merkmals)grenze · ↗Sprach(merkmals)grenze  ●  ↗Isoglosse  fachspr.
  • (sprachliche) Eigentümlichkeit des Norddeutschen · ↗norddeutsch  ●  (ein) Borealgermanismus  fachspr. · (ein) Borealismus  fachspr.
Antonyme
  • Dialekt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hochdeutsch Hochsprache Jargon Mundart Slang Sprache Umgangssprache alemannisch aramäisch badisch bairisch bayerisch bayrisch fränkisch gesprochen heimatlich indogermanisch lokal neapolitanisch niederbayerisch norddeutsch ortsüblich pfälzisch rheinisch schlesisch schwäbisch sizilianisch sächsisch unverständlich venezianisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dialekt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unerwünscht waren slawische Dialekte fortan selbst bei der privaten Unterhaltung.
Die Zeit, 27.09.2006, Nr. 43
Das Instrument, mit dem er berühmt werden sollte, fand der Mann mit dem unverkennbar süddeutschen Dialekt einige Jahre später.
Der Tagesspiegel, 29.07.1999
Die Übersetzung ist schlampig, der Wechsel in den Dialekt kaum zu bemerken.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1999
Einmal hat sie ihn auch rein mutwillig mit Dialekt abblitzen lassen.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 9
So konnte die Sprache der modernen Bildung nur der attische Dialekt sein.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 5617
Zitationshilfe
„Dialekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dialekt>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diaktin
diakritisch
Diakrisis
Diakrise
Diakonissin
dialektal
Dialektaufnahme
Dialektausdruck
Dialektdichter
Dialektdichtung