Diakonissenhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungDi-ako-nis-sen-haus · Dia-ko-nis-sen-haus (computergeneriert)
WortzerlegungDiakonisseHaus
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion Mutterhaus, das den Diakonissen als Ausbildungsstätte und Wohnstätte zur Verfügung steht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gelände evangelisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diakonissenhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem hat das Diakonissenhaus vor dem Verkauf alle Unterlagen geprüft.
Der Tagesspiegel, 20.01.2005
Innerhalb von nur vier Jahren entstanden 40 Diakonissenhäuser in Deutschland.
Die Welt, 27.09.1999
Der geistliche Leiter des Marktheidenfelder Diakonissenhauses stammte aus Lüben (Schlesien).
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1999
Es bestanden 39 Diakonissenhäuser und Schwesternschaften mit 5867 Schwestern und 6 Diakonenanstalten mit 1395 Diakonen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22186
Im Sinne der G. arbeiten auch die Schwestern des Aidlinger Diakonissenhauses (Gründerin Christa v. Viebahn).
Brandenburg, H.: Gemeinschaftsbewegung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2239
Zitationshilfe
„Diakonissenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Diakonissenhaus>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diakonisse
diakonisch
Diakonikon
Diakonie
Diakonat
Diakonissenheim
Diakonissin
Diakrise
Diakrisis
diakritisch