Derwisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Derwisches · Nominativ Plural: Derwische
Aussprache
WorttrennungDer-wisch (computergeneriert)
HerkunftPersisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Mitglied eines islamischen Bettelordens
Beispiel:
Das Ehrenkleid ... eh es zu Lumpen / Geworden, wie sie einen Derwisch kleiden [LessingNathanI 3]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Derwisch m. Mitglied eines asketisch lebenden islamischen Ordens, entlehnt ( deruisen Plur., 16. Jh.) über türk. derviṣ aus pers. darwiš, wörtlich ‘Armer, Bettler’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anhänger des Sufismus · Derwisch · ↗Mystiker · ↗Sufi
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bühne Orden Sufi Tanz Zuckerbäcker aufführen drehen drehend fegen herumhüpfen herumspringen heulend hüpfen islamisch rasend springen tanzen tanzend toben türkisch wandernd wirbeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Derwisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den eingeseiften Arm in unmöglichem Winkel auf dem Rücken verdreht, wächst langsam das Vertrauen zu diesem massierenden Derwisch.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.2002
Nicht blindlings haben wir den Tanz des Derwisches zu billigen!
Rubiner, Ludwig: Die Änderung der Welt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1916], S. 16807
In dieser Geschichte taucht als Helfer und Berater die Gestalt des Derwischs auf.
Die Zeit, 13.01.1986, Nr. 02
In der Hand dieser Derwische wird vermutlich auch die Erziehung des jugendlichen Nachwuchses wesentlich gelegen haben.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 24631
Der Bocher hat kein anderes Gewerbe als seine Frömmigkeit und lebt also ähnlich wie die Derwische am Ganges.
Wohlmuth, Alois: Ein Schauspielerleben, Ungeschminkte Selbstschilderungen von Alois Wohlmuth. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 1290
Zitationshilfe
„Derwisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Derwisch>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
derweilen
derweile
derweil
Derutaware
derselbige
derzeit
derzeitig
Des
des ungeachtet
des-