Deckenbemalung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDe-cken-be-ma-lung
WortzerlegungDeckeBemalung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur noch schwach sind die Ornamente der Deckenbemalung im Laimer Kulturzentrum "Interim" zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2000
Bezahlt wurden damit der Lüster im Zuschauerraum, die Bestuhlung, die Deckenbemalung im Königssaal und weitere Dekor-Teile.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2003
Zitationshilfe
„Deckenbemalung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Deckenbemalung>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deckenbeleuchtung
Deckenbalken
decken
Deckelvase
Deckelung
Deckendekoration
Deckenfluter
Deckenfresko
Deckengebälk
Deckengemälde