Deckbalken

WorttrennungDeck-bal-ken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

quer zum Schiff verlaufender Balken, der den Schiffsrumpf versteift

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Ungestüm platzte sie daheim in die Stube, wo Pittchen quer überm Bett lag, die Augen starr gegen den Deckbalken gerichtet.
Viebig, Clara: Das Weiberdorf, Briedel u. Mosel: Houben 1996 [1900], S. 140
Die V.s bestehen aus Zaunpfosten (Stambha), die in eine Plinthe (Alambana) eingelassen sind und von einem Deckbalken (Usnisa) bekrönt werden.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Zitationshilfe
„Deckbalken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Deckbalken>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deckaufbau
Deckanstrich
Deckakt
Deckadresse
Deck
Deckbett
Deckblatt
Deckblech
Deckdienst
Decke