Darstellungskraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDar-stel-lungs-kraft
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Darstellungskraft des schaffenden Künstlers

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schauspieler

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Darstellungskraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zuhörer hingegen bewunderten die Darstellungskraft der prominenten Schauspieler sehr, mit Recht.
Der Tagesspiegel, 22.12.2003
Überzeugt schon die Qualität der historischen Darstellungskraft des Autors nicht recht, so lässt das weitgehende Fehlen der Analyse die Waagschale zuungunsten des Werks ausschlagen.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.2002
Seine Arbeit ist wichtig wegen jener Entdeckungen und fesselnd wegen der Darstellungskraft.
Die Zeit, 20.04.1984, Nr. 17
Von eher keusch verträumter, ja weicher Darstellungskraft packt da eine Stimme mit ihrem Timbre, ihrer Technik, ihrer verhaltenen Individualität.
Die Welt, 26.10.2001
Chabrol zeigt die Huppert in fast jedem Bild seines Films, und erst durch sie, durch ihre Darstellungskraft, gewinnen die Dinge Realität.
konkret, 1989
Zitationshilfe
„Darstellungskraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Darstellungskraft>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darstellungsgabe
Darstellungsfunktion
Darstellungsform
Darstellungsart
Darstellung
Darstellungskunst
Darstellungsmethode
Darstellungsmittel
Darstellungsmodus
Darstellungsmöglichkeit