Damhirsch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Damhirsches · Nominativ Plural: Damhirsche
Aussprache
WorttrennungDam-hirsch (computergeneriert)
Ungültige SchreibungDammhirsch
eWDG, 1967

Bedeutung

Hirsch mit schaufelartigem Geweih und weißgelben Flecken im Fell
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Damhirsch m. Der Hirsch mit weißgelben Flecken und schaufelartigem Geweih heißt bis Anfang des 17. Jhs. Dam m., ahd. dām, tām n. (8. Jh.), dāmo, tāmo m. (9. Jh.), dāma f. (Hs. 12. Jh.), mhd. tāme, damme m., dame f. Dieser Name ist eine Entlehnung von lat. damma, spätlat. dāma, nach Frings/M. Germania Romana 1 (1966) 94 vielleicht auf dem Wege über galloroman. *damu (frz. daim), wofür maskulines und neutrales Genus im Ahd. spricht. Lat. damma, das außer dem Damhirsch auch Reh, Gemse, Antilope bezeichnet, ist möglicherweise aus dem Kelt. übernommen (vgl. air. dam ‘Ochse’, dam allaid ‘Hirsch’, eigentlich ‘wilder Ochse’); das Verhältnis zu aengl. , engl. doe ‘Reh, Hirschkuh’ bleibt unklar. Vertretbar scheint Anschluß der ganzen Wortgruppe an die unter ↗zähmen (s. d.) angeführte Wurzel ie. *dem(ə)- ‘zähmen, bändigen’, auf die auch aind. dā́myati ‘ist zahm, bändigt, bezwingt’, damyaḥ, griech. damálēs (δαμάλης) ‘junger, noch abzurichtender Stier’ zurückgehen, so daß von einer Bedeutung ‘gezähmtes (oder zu zähmendes?) Horntier’ auszugehen wäre. Die heute übliche verdeutlichende Zusammensetzung Damhirsch (mnd. damherte) kommt im 16. Jh. auf (daneben im 16./17. Jh. Dan-, Dänhirsch, im 18./19. Jh. gelegentlich umgedeutet zu Tannhirsch). Ähnliche Komposita sind Dambock (17. Jh.), Damtier (16. Jh., vorher ahd. dāmiltior, Hs. 12. Jh., frühnhd. dammeltier, dieses zu ahd. dāmil, mhd. tāmel nach dem Deminutiv lat. dammula) und Damwild (seit Ende 13. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dachs Reh Rothirsch Wildschwein mesopotamisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Damhirsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damhirsche werden bis zu 15 Jahre alt, können bis zu 120 Kilo schwer werden.
Bild, 23.10.1998
Wie einst in der Ilias könnten dort dann wieder Damhirsche röhren.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.2001
Ein halbstarker Damhirsch mit mächtigem Schaufel-Geweih trabt durch die Straßen.
Bild, 10.10.2000
Wir haben extra eine Hütte am Zaun gebaut, um die Damhirsche und Kühe besser beobachten zu können.
Die Zeit, 25.08.2008, Nr. 34
Im Hirschrevier des Zoos teilen die kleinen Huftiere eine Anlage mit den großen Damhirschen.
Die Welt, 20.06.2003
Zitationshilfe
„Damhirsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Damhirsch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Damestein
Damespiel
Damenzimmer
Damenwinker
Damenwelt
Damian
damisch
damit
Dämlack
damledern