Dünengras, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungDü-nen-gras
WortzerlegungDüneGras
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Dünengräser halten den treibenden Flugsand fest

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Deichgras · Dünengras · Gemeiner Strandhafer · Gewöhnlicher Strandhafer · Sandhalm · Sandrohr · Seehafer · ↗Strandhafer  ●  ↗Helm  niederdeutsch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dünengras‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach drei Stunden lagen die mehr als 30 meterlangen Knochen und Wirbel des Tieres wohlgeordnet im Dünengras - umweht von süßlichem Verwesungsgeruch.
Die Welt, 28.05.1999
Das blaßgraue Dünengras und der Strandhafer ducken sich unter dem Wind landeinwärts.
Die Zeit, 01.07.1988, Nr. 27
Später erfahre ich, dass ein paar Kilometer von mir ein Blitz das Dünengras entzündet hat.
Die Zeit, 05.03.2007, Nr. 10
Statt eines Zollhauses stehen hier vom Wind gebogene Palmen, statt eines Zauns wächst Dünengras.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1999
Die Körner der großfrüchtigen Steppen- und Dünengräser dienen noch heute den Mongolen zur Breinahrung.
Bommer, Sigwald u. Lotzin-Bommer, Lisa: Getreidegerichte aus vollem Korn - gesund, kräftig, billig!, Krailing bei München: Müller 1957 [1941], S. 376
Zitationshilfe
„Dünengras“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dünengras>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dünenbildung
dünenartig
Düne
Dunciade
Dumpingpreis
Dünengürtel
Dünenkamm
Dünenkette
Dünenrose
Dünensand