Döner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Döner(s) · Nominativ Plural: Döner
Aussprache
WorttrennungDö-ner
Wortbildung mit ›Döner‹ als Erstglied: ↗Dönerbude · ↗Dönerimbiss · ↗Dönerkebab · ↗Dönerkebap · ↗Dönermord · ↗Dönerspieß · ↗Dönertier

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Dönerkebab  ●  Döner  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauchtanz Bier Bockwurst Bratwurst Bulette Burger Currywurst Döner Falafel Fladenbrot Imbissbude Imbiß Kebab Knödel Nudel Pizza Pommes Sushi Würstchen Zwiebel beißen ernähren essen futtern kauen lecker riechen schmecken servieren verzehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Döner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Döner soll es sein - und den bekommt er auch.
Die Zeit, 19.08.2013 (online)
Am beliebtesten ist der Döner mit 100 Millionen verkauften Portionen im Jahr.
Bild, 18.10.2004
Viel reden, viel fahren, viel laufen, viel Kaffee, viel Döner.
Der Tagesspiegel, 15.09.2003
Dies ist der erste und einzige Döner in meinem Leben, das schwöre ich!
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 80
Er ist seit mehr als zwei Jahrzehnten aktiv, liebt amerikanische Actionfilme und Steakhäuser, ißt Döner und ruft regelmäßig zu Gewaltlosigkeit auf.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 132
Zitationshilfe
„Döner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Döner>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Donegal
Donauwelle
Donaumündung
Donaumonarchie
Donauland
Döner Kebab
Döner Kebap
Dönerbude
Dönerimbiss
Dönerkebab