Cutter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Cutters · Nominativ Plural: Cutter
Aussprache
WorttrennungCut-ter
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Cutter‹ als Erstglied: ↗Cutterin · ↗Cuttermesser
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Film, Rundfunk Berufsbezeichnung   jmd., der aufgenommenes Bild- bzw. Tonmaterial schneidet und zu einem Gesamtwerk zusammenfügt
Beispiele:
Der Cutter im Film schneidet […] nicht nur die Streifen auseinander, sondern setzt sie unter bestimmten Gesichtspunken wieder zusammen, er bringt Bild und Ton in Übereinstimmung, achtet auf harmonische Übergänge und ist auf engste Zusammenarbeit mit dem Regisseur angewiesen. [Berliner Zeitung, 27.07.1946]
Nachdem mein Skript lektoriert wurde, schicke ich den Text den Sprechern zu, meistens mit einigen Sprechanweisungen. Die nehmen dann ihre Teile des Hörspiels eigenständig auf und senden sie dem Cutter, der das Hörspiel schneidet, Musik einfügt und die Geräuschkulisse erzeugt. [Die Zeit, 24.06.2017 (online)]
Und wenn es heutzutage auch nicht mehr so wie vor dreißig Jahren zugeht, wo das Filmmaterial tatsächlich noch durch die Hände der Cutterinnen und Cutter ging, in Schlangen von den Wänden hing, in Locken auf den Boden kringelte, durch die Perforationen vor-und zurückratterte, markiert, geschnitten und geklebt wurde – die Emotionen sind immer noch dieselben. [Der Standard, 01.09.2014]
Ambitionierte Cutter werden sich [bei der Videoschnittsoftware] auch über Bild-in-Bild-Effekte, Keying und recht hochwertige Zeitlupen freuen. [C’t, 2001, Nr. 5]
vergleichend Fantastisches steht nun Haus an Haus, ein traumhaftes Tohuwabohu bildend, in dem die kulturellen Erinnerungsbilder so nahtlos ineinander verfließen, als hätte ein durchgedrehter Cutter die Höhepunkte aus einem Dutzend sehr verschiedener Filme aneinandergeklebt. [C’t, 2000, Nr. 9]
Gut geschnitten ist ein Film immer dann, wenn man die Arbeit des Cutters nicht spürt, wenn der Beschauer das Gefühl hat, als ob der Film in einer Einstellung von Anfang bis Ende durchgedreht worden wäre. [Berliner Zeitung, 15.01.1946]
Kollokationen:
in Koordination: Cutter und Kameramann, Tonmeister, Produzent, Regisseur, Schauspieler, Komponist
als Aktiv-/Passivsubjekt: der Cutter schneidet [den Film]
in Präpositionalgruppe/-objekt: als Cutter arbeiten
2.
Synonym zu Teppichmesser
Beispiele:
Er greift nach einem Cutter und schneidet sich eine kubanische Trinidad an, das sind die Zigarren, die Fidel Castro früher an Gäste verschenkte und die es erst seit wenigen Jahren im Handel gibt. [Die Zeit, 04.03.2017, Nr. 08]
Die Schwarte des Schweinebauchs ritze ich im Abstand von circa einem Zentimeter ein, sodass ein Karomuster entsteht. Dazu verwende ich einen Cutter, wie er eigentlich für Papierarbeiten gedacht ist, und den ich nur zwei Millimeter weit ausfahre. [Welt am Sonntag, 04.06.2017, Nr. 23]
Die Maronen kreuzweise einritzen – das geht am besten mit einen Cutter, dessen Klinge nur 2 mm ausgefahren ist. [Welt am Sonntag, 09.10.2016, Nr. 41]
Die Peiniger hätten der jungen Frau Verbrennungen, Rippenbrüche und Schnittwunden mit einem Cutter zugefügt. [Spiegel, 23.03.2015 (online)]
Falls die Tapete an den Rändern übersteht, mit dem Cutter bündig abschneiden. [Der Standard, 10.12.2014]
Am hellichten Tage ist am Mittwoch ein Renoir-Gemälde aus dem Pariser Louvre gestohlen worden. Der Dieb hat die Leinwand mit einem Cutter aus dem Rahmen herausgeschnitten und konnte unbemerkt entkommen. [Neues Deutschland, 05.07.1990]
3.
Maschine zum Zerkleinern von Fleisch
Beispiele:
Die Fleischmasse mit den Gewürzen und dem Eis mischen […] und in einem Cutter portionsweise […] zu Brät zerkleinern. [Der Standard, 20.05.2015]
Die Rezeptur der begehrten Sachsen-Wurst: mageres Rind- und Schweinefleisch, eine geheime Gewürzmischung, Fett und Ei werden im Cutter zu einem Fleischbrät verarbeitet. [Bild, 15.10.2018]
Die Sauce Tartare ist durch den Cutter gejagt worden, was ihr geschmacklich nicht guttat, aber das Umhüllen des faden Spargels erleichtert. [Süddeutsche Zeitung, 13.05.2017]
Alle Zutaten in eine Küchenmaschine mit Schneideeinsatz (Cutter, Blitzhacker) geben und einige Minuten mixen, bis die Masse cremig und homogen ist. [Der Standard, 22.07.2015]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Cutter · cuttern
Cutter m. ‘Schnittmeister, Tonschneider (beim Film)’, im Dt. in der 1. Hälfte des 20. Jhs. entstandene Berufsbezeichnung zum Verb engl. to cut ‘schneiden’; dazu mit dt. Verbalendung und engl. Aussprache cuttern Vb. ‘Filmstreifen, Tonbänder zurechtschneiden und zusammenstellen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Cutter · Filmeditor  ●  Schnittmeister  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Abbrechklingenmesser · Cutter · Japanmesser · Stanleymesser · ↗Teppichmesser  ●  ↗Cuttermesser  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autor Beleuchter Beruf Bildmischer Drehbuchautor Filmkomponist Kameraleute Kameramann Komponist Maskenbildner Moderator Produzent Redakteur Regisseur Reporter Schauspieler Schneideraum Techniker Tonmeister Tontechniker langjährig schneiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Cutter‹.

Zitationshilfe
„Cutter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Cutter>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
cutten
Cutaway
Cut
Customizing
customizen
Cutterin
Cuttermesser
cuttern
Cuvée
CVJM