Courtoisie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungCour-toi-sie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend feines, ritterliches Benehmen, Höflichkeit
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Courtoisie f. ‘ritterliche Höflichkeit, feines Benehmen’, mhd. kurtoisīe, kurtōsīe, Entlehnung von gleichbed. afrz. corteisie, mfrz. frz. courtoisie, gebildet zu afrz. corteis, mfrz. frz. courtois ‘ritterlich, höflich’, abgeleitet von afrz. cort, mfrz. court, frz. cour ‘fürstlicher Hof’ (s. ↗Cour).

Thesaurus

Synonymgruppe
Entgegenkommen · ↗Freundlichkeit · ↗Gefälligkeit · ↗Höflichkeit · ↗Verbindlichkeit  ●  Courtoisie  geh., franz. · ↗Zuvorkommenheit  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akt Charme diplomatisch höfisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Courtoisie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Begründung meiner damaligen Drohung lasse ich aus Courtoisie fort.
Die Zeit, 20.05.1960, Nr. 21
Frankreich ist auf diesem Gebiet nur zu einem Akt der Courtoisie verpflichtet, nämlich, den ausländischen Mächten die Thronbesteigung eines neuen Souveräns zu notifizieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Nein, das war meiner Ansicht nach ein Akt der Courtoisie.
o. A.: Einhundertsiebenundvierzigster Tag. Mittwoch, 5. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23302
Aus Courtoisie, sagt sie in ihrem schwungvollsten Sopran, besucht sie regelmäßig die Vorstellungen.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.2004
In einem Winkel des Preußischen Landtages hat ihm seine Fraktion ein bescheidenes Abgeordnetenbüro genehmigt - "aus Courtoisie", heißt es gönnerhaft.
Der Tagesspiegel, 25.05.2001
Zitationshilfe
„Courtoisie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Courtoisie>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Courtier
Courtage
Court
Course
Courmacher
Couscous
Cousin
Cousine
Couvade
Couvert