Count

Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
englischer Titel für einen Grafen nichtbritischer Herkunft
2.
Träger des Titels »Count«

Thesaurus

Synonymgruppe
Comte  franz., männl. · Comtesse  weibl., franz. · Count  engl., männl. · ↗Countess  weibl., engl. · ↗Graf  männl., Hauptform · ↗Gräfin  weibl., Hauptform
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seiner letzten Oper Count Down bediente er sich auch elektronischer Mittel.
Piamonte, Guido: Bettinelli. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 7481
Daraufhin kann Count restauriert und ebenfalls in den Stream geschrieben werden.
C't, 1993, Nr. 7
Der Count selber begnügt sich meist damit, dem Spiel vom Flügel aus kleine Farbtöne aufzusetzen.
Die Zeit, 28.10.1960, Nr. 44
Morgen abend, sagte Falk und zog drei Karten aus der Jackentasche, spielt der Count im Sportpalast.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 198
Er arbeitete als Plattenproduzent und Arrangeur für viele Stars, darunter Ray Charles, Count Basie, Louis Armstrong und Frank Sinatra.
Der Spiegel, 13.06.1988
Zitationshilfe
„Count“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Count>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Coulomb
Couloir
Coulis
Couleurband
Couleur
Count-down
Countdown
Counter
Counterpart
Countertenor