Concierge, der oder die

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Concierge · Nominativ Plural: Concierges
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Concierge · Nominativ Plural: Concierges
WorttrennungCon-ci-er-ge (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

schweizerisch, Hotelwesen Portier

Thesaurus

Synonymgruppe
Concierge · Empfangschefin · ↗Empfangsdame · Mitarbeiterin am Empfang · Mitarbeiterin an der Rezeption · Rezeptionistin
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Einlasser · ↗Pförtner · ↗Portier · ↗Türhüter  ●  Concierge  geh. · ↗Türsteher  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hotel Luxushotel Rezeption anrufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Concierge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn mitten in der Nacht etwas mit dir nicht stimmt, brauchst du nur den Concierge anzurufen.
Die Zeit, 14.04.2004, Nr. 16
Der Concierge schlug ein Treffen vor mit den beiden Damen und Herrn Rudi.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003
Wenn es rudelt, dreht er sich nach rechts zur Concierge und rollt die Augen.
Der Tagesspiegel, 31.01.2001
Auch hier wacht eine Concierge am Eingang über Kommen und Gehen.
Die Welt, 30.12.1999
Unten an der Schmalseite des Ganges auf besonderen Stühlen hatten sich zwei dicke Frauen ausgebreitet, die sich unterhielten, vermutlich Conciergen.
Rilke, Rainer Maria: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Prosa 1906 bis 1926, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1966 [1910], S. 684
Zitationshilfe
„Concierge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Concierge>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Concha
Concetti
Concerto grosso
Concertino
Concertante
concitato
Conditio sine qua non
Conditioner
Conductus
Condylus