Computerraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Computerraum(e)s · Nominativ Plural: Computerräume
Aussprache
WorttrennungCom-pu-ter-raum (computergeneriert)
WortzerlegungComputerRaum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstattung Bibliothek Gymnasium Klassenzimmer Küche Mehrzweckraum Rechner Schule Tonstudio Tür Werkstatt Werkstätte ausgestattet ausstatten einrichten verfügen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Computerraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst vor ein paar Stunden hat er im Computerraum Briefe vorgelesen.
Die Zeit, 19.04.2006, Nr. 16
Hinter den Computerräumen der Mount 10 aber gehen die verschachtelten Gänge weiter - tief in den Berg hinein.
Die Welt, 03.11.2001
Denn bei intensiver Nutzung ist die hundertprozentige Auslastung des Computerraums rasch erreicht.
C't, 1997, Nr. 7
Die Schule verfügte zwar bereits seit einem Jahr über einen Computerraum, allerdings reichten die Mittel seinerzeit nicht mehr für die Anschaffung der benötigten Geräte aus.
Der Tagesspiegel, 12.12.1996
Sie, Marion, war in den Computerraum gestürmt, hatte sich, ohne ein Wort zu sagen, den Anzeigenstapel gegriffen und aus dem Fenster geworfen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 966
Zitationshilfe
„Computerraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Computerraum>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computerprogramm
Computernutzer
Computernetzwerk
Computernetz
Computernerd
Computersatz
Computersimulation
Computersoftware
Computerspezialist
Computerspiel