Cocktail, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Cocktails · Nominativ Plural: Cocktails
Aussprache
WorttrennungCock-tail
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Cocktail‹ als Erstglied: ↗Cocktailkleid · ↗Cocktailmantel · ↗Cocktailparty · ↗Cocktailsauce · ↗Cocktailschürze · ↗Cocktailsoße · ↗Cocktailtomate
 ·  mit ›Cocktail‹ als Letztglied: ↗Molotowcocktail
eWDG, 1967

Bedeutung

eisgekühltes Mischgetränk aus Rum, Branntwein, Likören und Fruchtsäften
Beispiele:
ein süßer, trockener Cocktail
einen Cocktail reichen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Cocktail m. ‘alkoholisches Mischgetränk’, seit dem Ende des 19. Jhs. im Dt. gebräuchlich. Das Wort entstammt dem Amerik.-Engl. (Anfang 19. Jh.) und ist wohl eine Verkürzung aus engl. cocktail(ed) horse ‘halbblütiges Pferd mit gestutztem Schweif, der wie ein Hahnenschwanz nach oben steht’, vgl. engl. cock ‘Hahn’ und tail ‘Schwanz’ (etymologisch verwandt mit ↗Zagel ‘Schwanz’, s. d.). Gestutzt werden nur Bastardpferde, keine reinrassigen Pferde (daher entwickelt sich die Bedeutung ‘minderwertiges Pferd’, daraus übertragen ‘moralisch minderwertiger Mann’). Cocktail bezeichnet also ein gemixtes im Unterschied zum reinen Getränk. Vgl. Messing in: Linguistic and Literary Studies (= Festschr. Hill) 3 (1978) 147 ff.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Cocktail · ↗Longdrink · ↗Mischgetränk · ↗Mixgetränk
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Gebräu · ↗Gemisch · ↗Melange · ↗Mischung · ↗Mix · ↗Mixtur  ●  ...cocktail (journal.)  fig. · Cocktail  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beruhigungsmittel Bier Champagner Dinner Drink Fingerfood Longdrink Mixen Rum Sushi Wodka alkoholfrei ausschenken exotisch explosiv fruchtig gemixt giftgrün giftig hochprozentig karibisch kreiert lecker mixen nippen schlürfen servieren trinken tropisch tödlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Cocktail‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem können bis zu 30 Gäste an Bord ihre Cocktails genießen.
Bild, 02.01.2001
Wann haben die Cocktails besser geschmeckt als in den Tagen der Prohibition?
Der Tagesspiegel, 14.06.1997
Um ihrem Namen gerecht zu werden, können an einer Bar die gängigsten Cocktails gemixt werden.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4572
Als Einleitung für ein Essen mit edlen Weinen sind auch Cocktails etwas problematisch.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 70
Daraufhin erklärte sich der Psychiater, der das Gutachten geschrieben hatte, bereit, den Cocktail zu spritzen.
Corino, Karl: Interview mit Reiner Kunze. In: Corino, Karl (Hg.) Die wunderbaren Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1978 [1977], S. 350
Zitationshilfe
„Cocktail“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Cocktail>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cockpit
Cockerspaniel
Cochonnerie
Cochon
Cochlea
Cocktailempfang
Cocktailglas
Cocktailhappen
Cocktailkleid
Cocktailmantel