Choralkantate, die

Alternative SchreibungChoralcantate
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Choralkantate · Nominativ Plural: Choralkantaten
WorttrennungCho-ral-kan-ta-te ● Cho-ral-can-ta-te
WortzerlegungChoralKantate
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kantate, der ein evangelisches Kirchenlied in mehreren Sätzen zugrunde liegt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese erweiterte Gestalt zeigen die meisten Choralkantaten J. S. Bachs.
o. A.: C. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 24388
In den eigentlichen Choralkantaten dagegen prägt sich die echt kantatenhafte Behandlung des Chorals auch bei Bach völlig aus.
Albrecht, Hans: Choralbearbeitung. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 4633
In der kürzlich begangenen 600-Jahr-Feier der Frauenkirche machte ihr Kantor Hermann Deunert mit mehreren Choralkantaten Kurt Fiebigs bekannt.
Die Zeit, 16.01.1950, Nr. 03
Bei der Rein'schen Choralkantate „Macht hoch die Tür“ ist man dann endgültig beieinander.
Der Tagesspiegel, 29.11.2004
Zitationshilfe
„Choralkantate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Choralkantate>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Choralcantate
Choralbuch
Choralbearbeitung
Choral
Chor
Choralmelodie
Choralnotation
Choralsatz
Choralvorspiel
Chorarbeit