Charakterstudie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungCha-rak-ter-stu-die
WortzerlegungCharakterStudie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(erzählerische) Darstellung eines Charakters

Typische Verbindungen
computergeneriert

beeindruckend eindrucksvoll fein glänzend komplex präzis psychologisch zeichnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Charakterstudie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist in erster Linie eine lebhafte, elegant geschriebene Charakterstudie.
Die Zeit, 17.09.2001, Nr. 38
So bleibt er schließlich auf halbem Weg zwischen Krimi und Charakterstudie stecken.
Die Welt, 23.12.2004
Als atemberaubender Action-Thriller und Charakterstudie zugleich hält dieser Film drei Stunden lang erbarmungslos gefangen.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.1999
Als psychologische Charakterstudie verdient diese fesselnde Biographie jedenfalls ernste Beachtung.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 345
In dieser Charakterstudie um eine Gruppe junger Menschen der Nachkriegszeit führt Rolf Meyer die Regie.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 28164
Zitationshilfe
„Charakterstudie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Charakterstudie>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Charakterstück
Charakterstruktur
Charakterstärke
charakterstark
Charakterspieler
Charaktertanz
Charaktertest
Charaktertragödie
Charaktertyp
charaktervoll