Charakterschwäche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungCha-rak-ter-schwä-che (computergeneriert)
WortzerlegungCharakterSchwäche
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mangel an Charakterfestigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zeichen offenbaren vorwerfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Charakterschwäche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und warum gilt das "Aussitzen" als Zeichen einer verachtenswerten Charakterschwäche?
Die Welt, 18.09.2004
Wenn das Potenzial nur unter Druck abgerufen wird, ist das Charakterschwäche.
Bild, 09.04.2003
Auch psychologische Störungen und Charakterschwächen könnten durch das System geheilt werden.
Die Zeit, 16.04.1965, Nr. 16
Derartige Charakterschwächen würden sie nur von einer gänzlichen Verwirklichung ihres Heldseins abgehalten haben.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 115
Meine Mutter sieht darin einen neuen Beweis für meine Charakterschwäche.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 1128
Zitationshilfe
„Charakterschwäche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Charakterschwäche>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
charakterschwach
Charakterschilderung
Charaktersache
Charakterrolle
charakterologisch
Charakterskizze
Charakterspieler
charakterstark
Charakterstärke
Charakterstruktur