Charakterdrama, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungCha-rak-ter-dra-ma
WortzerlegungCharakterDrama
eWDG, 1967

Bedeutung

Schauspiel, das in seiner Konzeption vorwiegend auf der Entfaltung ausgeprägter Charaktere beruht
Beispiele:
die Charakterdramen von Shakespeare
das sogenannte Charakterdrama, in dem jede Figur recht kenntlich und abgesondert als Einheit auftritt [HesseSteppenw.4,245]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig zeigte er mit Filmen wie "Ein einfacher Plan", dass er komplexe Charakterdramen erzählen kann.
Die Welt, 06.07.2004
So ist durch einen dramaturgischen Trick an entscheidender Stelle aus einem epischen Zeige-Stück ein spannendes Charakterdrama geworden.
Die Zeit, 08.05.1959, Nr. 19
Er übersah, daß Goethe kein politisches Drama, sondern ein Charakterdrama geschrieben hat.
Die Zeit, 27.01.1958, Nr. 04
Die dem Charakterdrama eigene Bedeutungslosigkeit des Handlungsraumes unterscheidet ihn von Weber.
Köhler, Volkmar: Marschner. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 34860
Denzel Washington wechselt in seinen Rollen ständig zwischen großem Unterhaltungskino und anspruchsvollen Charakterdramen hin und her.
Die Welt, 21.02.2000
Zitationshilfe
„Charakterdrama“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Charakterdrama>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Charakterdarstellerin
Charakterdarsteller
Charaktercharge
Charakterbildung
charakterbildend
Charaktereigenschaft
Charakterentwicklung
Charakterfach
Charakterfehler
charakterfest