Chanson, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Chansons · Nominativ Plural: Chansons
Aussprache
WorttrennungChan-son
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Chanson‹ als Erstglied: ↗Chansonier · ↗Chansonnier
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
witziges, satirisches Kabarettlied mit Kehrreim
Beispiele:
ein politisches Chanson singen, vortragen
wenn du ein Gedicht von mir in einem Cabaret hörst, ein Chanson oder sonst etwas [TucholskyPanter361]
2.
weltliches, geselliges Lied
Beispiele:
ein französisches, italienisches Chanson
ein mehrstimmiges Chanson
ein Chanson einstimmig mit Instrumentalbegleitung singen
das Chanson der Troubadours
Heldenlied
Beispiel:
ein altfranzösisches Chanson erzählt ... davon [KischRasender Reporter163]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Chanson · Chansonnette · Chansonnier
Chanson n. ‘Lied’. Das 18. Jh. entlehnt frz. chanson ‘singbares Gedicht der altfranzösischen Dichtung’, dann ‘Volkslied, Gesellschaftslied’, das mit ital. canzone und span. canción auf lat. cantio f. (Genitiv cantiōnis) ‘Gesang’ beruht (zu lat. canere ‘singen’, s. ↗Kantate, ↗Kantor). Im Dt. bezeichnet Chanson ein geselliges, teils gefühlsbetontes, teils ironisch scharfes Unterhaltungslied, dann auch einen vom Kabarett bestimmten Liedtyp mit politischem oder sozialkritischem Inhalt. Auch das Deminutivum frz. chansonnette wird ins Dt. übernommen Chansonnette f. ‘Liedchen’ (17. Jh.), dann (19. Jh., ohne frz. Vorbild) Chansonette ‘Sängerin eines Chansons’ (für frz. chansonnière f.). Chansonnier m. ‘Komponist, Sänger eines Chansons’ (18. Jh.), frz. chansonnier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Chanson · ↗Lied (mit literarischem Anspruch) · Liedermacher-Song
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ballade Blues Comedy Country Couplet Diva Evergreen Filmmusik Folk Folklore Gassenhauer Jazz Kabarett Lied Madrigal Motette Musical Potpourri Rock Schlager Song Soul Swing Tango Volkslied Vorausscheidung französisch frivol polyphon singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Chanson‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Berühmt wurde sie mit ihren "Frechen Chansons aus dem alten Frankreich".
Süddeutsche Zeitung, 19.02.2001
Es war die groteske deutsche Version eines anspruchsvollen brasilianischen Chansons.
Die Zeit, 07.11.1997, Nr. 46
Fast das ganze dramatische Werk (mehr als dreißig Opern) entstand in dieser Zeit, dazu mehrere Hunderte von Chansons.
Briquet, Marie: La Borde. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 41266
Er hatte sich das so gedacht, daß alle nur für ihn Chansons machen und nur ihn loben - er ist ein Schauspieler.
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 17.12.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16655
Aus dem gleichen Grunde ist mir auch das französische Chanson bis heute fremd geblieben.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 35
Zitationshilfe
„Chanson“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Chanson>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Channel
changieren
Changement
Changeant
Change
Chansonette
Chansonier
Chansoninterpret
Chansonnette
Chansonnier