Casanova, der

GrammatikEigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Casanova/Casanovas · Nominativ Plural: Casanovas
Aussprache
WorttrennungCa-sa-no-va (computergeneriert)
HerkunftItalienisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Verführer, Frauenliebling
Beispiel:
er ist ein (richtiger) Casanova

Thesaurus

Synonymgruppe
Casanova · ↗Charmeur · ↗Don Juan · Liebling der Frauen · ↗Schmeichler · ↗Verführer  ●  ↗Hurenbock  vulg. · ↗Schürzenjäger  ugs. · ↗Süßholzraspler  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schloß alternd echt gealtert greis weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Casanova‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn länger als fünf Jahre solle man keinen Casanova ruhen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.2002
Paul sagte zu mir: Du kennst mich, ich bin ein Casanova.
Die Zeit, 09.03.1998, Nr. 10
Stil fand nach J. Nin in Casanovas einen unbestreitbar glücklichen Vertreter.
Subirá, José: Casanovas. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 16586
Danielle Casanova war Zahnärztin, sie war sehr tätig unter den Frauen.
o. A.: Vierundvierzigster Tag. Montag, den 28. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 20343
Casanova berichtet noch aus dem Rokoko, einer Welt, die sich sonst nicht mehr auf Fortissimo verstand, gigantische Verzauberungen aus Spätmittelalter und Barock.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 2, Berlin: Aufbau-Verl. 1955, S. 267
Zitationshilfe
„Casanova“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Casanova>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Carving
Carver
Cartoonist
Cartoon
Carthamin
Cäsar
Cäsarenbüste
Cäsarenherrschaft
Cäsarentum
Cäsarenwahn