Busch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Busches · Nominativ Plural: Büsche
Aussprache
Wortbildung mit ›Busch‹ als Erstglied: ↗Buschbohne · ↗Buschbrand · ↗Buschfunk · ↗Buschgeld · ↗Buschklepper · ↗Buschmann · ↗Buschmesser · ↗Buschwald · ↗Buschwerk
 ·  mit ›Busch‹ als Letztglied: ↗Asternbusch · ↗Blumenbusch · ↗Blütenbusch · ↗Brombeerbusch · ↗Dornbusch · ↗Dornenbusch · ↗Erlenbusch · ↗Federbusch · ↗Fliederbusch · ↗Ginsterbusch · ↗Haarbusch · ↗Haselbusch · ↗Helmbusch · ↗Himbeerbusch · ↗Hollerbusch · ↗Holunderbusch · ↗Jasminbusch · ↗Kiefernbusch · ↗Resedabusch · ↗Rosenbusch · ↗Rotbusch · ↗Wacholderbusch · ↗Weidenbusch · ↗Zierbusch
 ·  mit ›Busch‹ als Grundform: ↗Gebüsch  ·  formal verwandt mit: ↗verbuschen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
dicht belaubter oder mit Blüten bedeckter Strauch
Beispiele:
ein grüner, blühender Busch
das Rascheln, Rauschen der Büsche
der Busch wächst, blüht
einen Busch pflanzen
die Vögel fliegen aus den Büschen auf
Wege, Wiesen, die mit Büschen bestanden sind
ein kleiner Teich, umgeben von Busch und Baum
an einem dieser Büsche blühte noch eine verspätete Rose
durch die Büsche schimmerte das helle Kleid des Mädchens
salopp, bildlich sich seitwärts in die Büsche schlagenverschwinden
Beispiel:
Er hatte Frankreich im Stiche gelassen und sich mit seiner Beute seitwärts in die Büsche geschlagen [Th. Mann11,96]
übertragen
Beispiel:
umgangssprachlich (bei jmdm.) auf den Busch klopfen (= durch geschicktes Fragen etw. zu erfahren suchen)
2.
meist im Singular
Wald
a)
kleiner Wald
Beispiele:
sie frühstückten im Busch
in Busch und Feld
[die Mutter] schmiß mir die Leine zu In den Busch Holz holen [NachbarMond191]
Füllest wieder Busch und Tal [GoetheAn den Mond]
b)
Urwald
Beispiele:
der afrikanische Busch
Nicht einmal mein Vater wäre bereit gewesen, mir ... Geld für eine Entdeckungsreise in den Busch zu geben [SchomburgkAfrika110]
3.
großer (ungeordneter) Strauß
Beispiele:
ein Busch Rosen, Flieder, Herbstlaub
es wurden Blumen in großen Büschen hereingetragen
größeres Büschel
Beispiele:
ein Busch Haare, Federn
ein Helm mit einem wogenden Busch
[er] bürstete mit einem tüchtigen Busch Kiefernadeln das Kochgeschirr wieder so fettfrei [A. ZweigGrischa46]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Busch · buschig · Gebüsch · Büschel
Busch m. ‘Strauch’, ahd. busc, bosc (Hs. 12. Jh.), mhd. busch, bosch(e), asächs. -busc, mnd. busch, mnl. bosch, busch, nl. bos, engl. bush, dän. busk, schwed. buske. Das Hauptproblem der Etymologie liegt im Verhältnis der germ. Formen zur mlat.-roman. Wortgruppe mlat. boscus, buscus ‘Wald, Gebüsch’, aprov. bosc, afrz. bois, bos(c), frz. bois, ital. bosco. Fraglich ist, ob eine Entlehnung aus dem Roman. ins Germ. oder umgekehrt aus dem Germ. ins Roman. stattgefunden hat. Nimmt man für Busch germ. Ursprung an (germ. *buska-), so ist die gesamte Wortgruppe zur s-Erweiterung der Wurzel ie. *b(e)u-, *bh(e)u-, *b(h)ū- ‘aufblasen, schwellen’ zu stellen (s. ↗Beule, ↗Bausch). Dagegen gibt es für die mlat.-roman. Formen außerhalb des Germ. keinen sicheren Anknüpfungspunkt. Auffällig bleibt die relativ späte Bezeugung in den einzelnen germ. Sprachen, doch machen die hier bezeugte weite Verbreitung und die Möglichkeit eines etymologischen Anschlusses eine Entlehnung der mlat.-roman. Formen aus dem Germ. wahrscheinlich. Die Redensart auf den Busch klopfen ‘zu erfahren suchen, was hinter einer Angelegenheit steckt’ wird aus der Jägersprache übernommen, eigentlich ‘klopfen, um das verborgene Wild aufzuscheuchen’. buschig Adj. ‘mit Büschen bestanden’ (16. Jh.), dem spätmhd. buscheht (bis Mitte 19. Jh. noch buschicht) voraufgeht; nhd. auch ‘mit Haaren dicht bewachsen’. Gebüsch n. ‘Gesträuch’, spätmhd. gebüsche. Büschel n. ‘Bündel’, ahd. buskillī(n) (11. Jh.), buskila (Hs. 12. Jh.), mhd. büschel, eigentlich ‘kleiner Busch’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Busch · ↗Gesträuch (leicht abwertend) · ↗Strauch  ●  Nanophanerophyt  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Eibisch · Roseneibisch  ●  Hibiscus syriacus  botanisch · ↗Hibiskus  Hauptform
  • Hartriegel · Hornstrauch  ●  Cornus  fachspr., botanisch
  • Gewöhnlicher Flügelginster · Ramsele
  • Polar-Birke · Zwerg-Birke  ●  Betula nana  fachspr., botanisch
  • Echter Lorbeer · Edler Lorbeer · Gewürzlorbeer
  • Kätzchen-Weide · Sal-Weide · ↗Salweide  ●  Kätzchenweide  ugs. · Palm-Weide  ugs., süddt. · Palmkatzlweide  ugs., bair. · Palmkätzchen(-Strauch/-Baum)  ugs., süddt. · ↗Palmweide  ugs., süddt. · Salix caprea  fachspr., botanisch
  • Gemeine Hasel · ↗Haselnussstrauch · ↗Haselstrauch
  • Berberitze · Essigbeere · ↗Sauerdorn  ●  Berberis vulgaris  fachspr., lat. · Echte Berberitze  fachspr. · Gewöhnliche Berberitze  fachspr.
Botanik
Synonymgruppe
Busch · ↗Dschungel · ↗Urwald · ↗Wildnis
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Großgehölz · ↗Urwaldriese  ●  ↗Großbaum  fachspr.
  • Naturwaldreservat · Waldreservat  ●  ↗Bannwald  regional
  • Wildnis · unberührte Natur · ungenutztes Land
Synonymgruppe
Busch · Buschsteppe · ↗Grassteppe · ↗Savanne  ●  ↗Outback  engl.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baum Birke Blume Gestrüpp Gras Heck Hecke Hektar Staude Strauch Wachturm abholzen afrikanisch australisch blühend brennend dicht dornig kenianisch klopfen lauern mannshoch pflanzen roden schlesisch verstecken wuchern wuchernd zurückschneiden überwuchern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Busch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Weiber und Kinder, die jämmerlich verhungert aussahen, jagten wir in den Busch.
Frenssen, Gustav: Peter Moors Fahrt nach Südwest, Berlin: Grote 1920 [1906], S. 153
Stunde auf Stunde marschieren wir auf schmalen Eingeborenenpfaden durch den Busch.
Scherbening, Otto von: Safari. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 381
Es gab nur einen einzigen Busch und der lag natürlich links neben dem Pfad.
Der Tagesspiegel, 20.10.2000
In einem blühenden Busch versteckt, berauscht sie sich am eigenen Können.
Die Welt, 18.06.1999
Die Pflanze bildet 10 bis 15 cm hohe dichte Büsche.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 50
Zitationshilfe
„Busch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Busch>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Busbahnhof
Bus
Bürzeldrüse
Bürzel
Bürstenschnitt
buschbestanden
buschbewachsen
Buschbohne
Buschbrand
Büschel