Bullenschwein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBul-len-schwein
WortzerlegungBulle1-schwein
DWDS-Minimalartikel, 2015

Bedeutung

Schimpfwort

Typische Verbindungen
computergeneriert

beschimpfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bullenschwein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später hatte er zudem auf Polizisten eingeschlagen und diese als "Bullenschweine" beschimpft.
Die Welt, 30.07.1999
Er hat keinen Strafantrag gestellt, obwohl sie ihn in ihrer Aufregung als Bullenschwein tituliert haben.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.1994
Als die Polizei bei der spontanen Demo einen Randalierer festnahm, habe Daniel S. die Beamten als "Bullenschweine" beschimpft.
Bild, 07.05.2003
Wir mußten daher rabiat Gewalt anwenden und handelten uns dadurch Rufe wie Scheißkerle, Studenten- bzw. Bullenschweine ein.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 361
Der Roman handelt vom schmutzigen Innenleben des Detective Sergeant Bruce Robertson, der ein echtes Bullenschwein ist, ein Antityp und Hassobjekt.
Die Zeit, 01.01.2001, Nr. 01
Zitationshilfe
„Bullenschwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bullenschwein>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bullenmarkt
Bullenkalb
Bullenhitze
Bullenbeißerwut
Bullenbeißergesicht
bullenstark
Bullenstärke
Bullerei
bullerig
Bullerkopf