Buhlschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buhlschaft · Nominativ Plural: Buhlschaften
Aussprache
WorttrennungBuhl-schaft (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet, abwertend Liebesverhältnis
Beispiele:
mit jmdm. in (heimlicher) Buhlschaft leben
Ich heiße Miller, wenn Sie ein Adagio hören wollen – mit Buhlschaften dien' ich nicht [SchillerKabaleII 6]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Salzburger Teufel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buhlschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn ohne kirchlichen Segen ist so eine Ehe nur Buhlschaft.
Die Zeit, 16.10.1987, Nr. 43
Salzburg (dpa) - So frivol hat man die Buhlschaft selten gesehen.
Die Zeit, 21.07.2013 (online)
Während der Festspiele hat sie die Rolle der Buhlschaft übernommen.
Die Welt, 09.07.2005
Die Nonnen und Mönche, die in den Klöstern Buhlschaft getrieben haben, jagt auf die Gassen!
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 72
Frau Venus führt als "Buhlschaft" gleich mehrere liebestolle Narren wie Hunde an der Leine spazieren, und doch liebäugelt sie schon mit dem Nächsten.
Der Tagesspiegel, 29.08.2001
Zitationshilfe
„Buhlschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Buhlschaft>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
buhlerisch
Buhlerin
Buhlerei
Buhler
buhlen
Buhmann
Bühne
Bühnenanweisung
Bühnenarbeiter
Bühnenarchitekt