Buchveröffentlichung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buchveröffentlichung · Nominativ Plural: Buchveröffentlichungen
WorttrennungBuch-ver-öf-fent-li-chung
WortzerlegungBuchVeröffentlichung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstellung erst zahlreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buchveröffentlichung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bewerben durfte sich jeder, der nicht älter als 35 Jahre ist und noch keine Buchveröffentlichung vorzuweisen hat.
Die Zeit, 11.11.2013, Nr. 46
Er schrieb den Beststeller "Campus", seine letzte Buchveröffentlichung war "Bildung.
Der Tagesspiegel, 05.10.2000
Bereits im Oktober 1788 war ihm der Text so angeschwollen, daß er dem Verleger Crusius vorschlug, daraus eine selbständige Buchveröffentlichung zu machen.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 261
Diesmal nutzte ich die Reise zur Niederschrift meiner ersten Buchveröffentlichung.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 49
Und doch sind diese Beobachtungen und Erfahrungen für den Verfasser selbst wichtiger als alle Buchveröffentlichungen.
Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1982 [1935], S. 35
Zitationshilfe
„Buchveröffentlichung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Buchveröffentlichung>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchverleih
Buchverlag
Buchverkauf
Buchverbrennung
Buchverbot
Buchverrechnung
Buchversand
Buchverzeichnis
Buchvorstellung
Buchwand