Buchclub, der

Alternative SchreibungBuchklub
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBuch-club ● Buch-klub (computergeneriert)
WortzerlegungBuchClub
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

verlagsähnliches Unternehmen, dessen Mitglieder sich zur (regelmäßigen) Abnahme von Büchern zu besonders günstigen Preisen verpflichten

Thesaurus

Synonymgruppe
Buchclub · ↗Buchgemeinschaft · Buchklub · Literaturverein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Buchverlag Druckerei Internet Medienkonzern Mitgliedschaft Verlag Zeitschrift defizitär führend integrieren traditionell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buchclub‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Angebote von Bol und Buchclub weisen im Netz aufeinander hin.
Die Zeit, 28.05.2001, Nr. 22
Der Kunde kann gefasst darauf sein, künftig noch öfter Post vom Buchclub zu bekommen, die exakt auf seine Interessen ausgerichtet ist.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002
Ob die britischen und deutschen Buchclubs in diesem Jahr profitabel werden, ist dem Vernehmen nach aber zweifelhaft.
Der Tagesspiegel, 10.11.2004
Zwar haben sich die Verluste der Buchclubs deutlich reduziert, und auch Random House würde wohl bei einem besseren Konsumklima nicht ganz so heftig leiden müssen.
Die Welt, 04.09.2003
Der Konkurrent tritt dagegen als Buchclub auf und möchte monatlich für 10 bis 20 Dollar Inhalte an seine Abonnenten liefern.
o. A.: NEUE MEDIEN. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Buchclub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Buchclub>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchbrett
Buchbranche
Buchbord
Buchblock
buchbinderisch
Buchdecke
Buchdeckel
Buchdruck
Buchdrucker
Buchdruckerei