Bubikragen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBu-bi-kra-gen (computergeneriert)
WortzerlegungBubiKragen
eWDG, 1967

Bedeutung

kleiner runder Kragen
Beispiel:
ein Kleid mit weißem Bubikragen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein langes gelbes Satinband flattert als Schleife am Bubikragen der weißen Satinbluse.
Die Zeit, 12.02.1979, Nr. 07
Er trat vor die Klasse, in Knickerbockers, grüner Joppe und weißem Hemdchen mit geöffnetem Bubikragen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 12
Stets tritt sie selbst als ihr bestes Model auf, in schmalen Röcken, locker gegürteten Jacken, in Hemden mit Bubikragen und weich geschlungenen Krawatten.
Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34
Zitationshilfe
„Bubikragen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bubikragen>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bubikopf
Bubi
Büberei
Bubenstück
Bubenstreich
Bubinga
bübisch
Büblein
Bubo
Bubonenpest