Buße, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buße · Nominativ Plural: Bußen
Aussprache
WorttrennungBu-ße
Wortbildung mit ›Buße‹ als Erstglied: ↗Bußgang · ↗Bußgebet · ↗Bußgeld · ↗Bußgesang · ↗Bußlied · ↗Bußprediger · ↗Bußpredigt · ↗Bußpsalm · ↗Bußsakrament · ↗Bußspiegel · ↗Bußtag · ↗Bußübung · ↗bußfertig
 ·  mit ›Buße‹ als Letztglied: ↗Einbuße · ↗Geldbuße · ↗Kirchenbuße · ↗Ordnungsbuße · ↗Zubuße
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Religion Sühne, Reue mit dem Vorsatz zur Besserung
Beispiele:
Buße predigen
jmdn. zur Buße ermahnen
Buße tun
das Sakrament der Buße
Er legte ihm die Buße auf, vor dem Empfang der Kommunion vier Wochen mäßig und keusch zu leben [HesseNarziß5,294]
2.
Jura Sühne für geringfügige Rechtsverletzung
Beispiele:
eine hohe, schwere, harte Buße
jmdn. mit einer geringen Buße belegen, zu einer Buße verurteilen
Strafbetrag
Beispiele:
eine Buße bezahlen, entrichten, leisten
jmdm. die Buße erlassen
beantragte er eine Buße in barem Geld [H. MannZeitalter297]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Buße · büßen · Lückenbüßer
Buße f. ‘Sühne, reuevolle Umkehr zu Gott, Geldstrafe, Wiedergutmachung’. Ahd. buoz(a) f. (9. Jh.), mhd. buoz m., buoze f., asächs. afries. bōta, mnd. bōte, mnl. nl. boete, aengl. anord. bōt, engl. boot, schwed. bot, got. bōta bezeugen ein gemeingerm. *bōtō, das mit den unter ↗baß und ↗besser (s. d.) behandelten Formen auf germ. *bat-, *bōt- ‘gut’ zurückgeht. Die Bedeutung ‘Gutes, Nutzen’ zeigt sich vor allem im Got., während in den übrigen germ. Sprachen vornehmlich ‘Besserung, Ausbesserung, Wiederherstellung, Wiedergutmachung’ gilt, besonders in der Sprache des Handwerks und der Wissenschaft, der magischen Beschwörung, des Rechts und der Kirche; vgl. Weisweiler Buße (1930). Die Bedeutung ‘Nutzen, Vorteil, Gewinn’ wird außerhalb des Got. auch von nominalen Bildungen der Ablautstufe *bat- übernommen wie mhd. baʒʒe f., anord. bati m. büßen Vb. ‘sühnen, Buße leisten, Strafe erleiden’. Das gemeingerm. Verb ahd. buozen (9. Jh.), mhd. büezen, asächs. bōtian, aengl. bētan, afries. bēta, anord. bœta, got. bōtjan (germ. *bōtjan) weist in den einzelnen germ. Sprachen im wesentlichen die gleichen Bedeutungen auf, wie sie für das Substantiv gelten; es scheint daher vom Substantiv abgeleitet zu sein. Doch gibt es Gründe für die Annahme, daß sich eine Reihe der für das Substantiv außerhalb des Got. angegebenen Bedeutungen zunächst beim Verbum entwickelt und dann auf das Substantiv zurückgewirkt hat. Das Verbum wäre danach als unmittelbare Bildung zur germ. Wurzel *bat-, *bōt- bzw. zur komparativischen Adjektivform (nhd.besser, s. d.) anzusehen mit den Ausgangsbedeutungen ‘gut, von Nutzen sein’, aber auch ‘gutmachen, bessern’; vgl. Wissmann Älteste Postverbalia (1938) 14 ff. Im heutigen Dt. ist die Vielfalt der Bedeutungen beim Verb wie beim Substantiv stark reduziert. Die alte Bedeutung ‘bessern’ ist noch in Lückenbüßer m. ‘wer eine Lücke ausfüllt’ (16. Jh.) enthalten.

Thesaurus

Synonymgruppe
Buße · ↗Reue

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Autoren stufen die "kriminellen Unternehmen" nach dem Rang ihrer Bußen ein.
Der Tagesspiegel, 07.09.1999
Wann gehen die Kirchen wegen ihrer falschen Lehren endlich in die Buße?
Süddeutsche Zeitung, 26.03.1997
Dieser Entwicklung in der Praxis ist die theologische Lehre der Buße nur langsam gefolgt.
Meinhold, P.: Bußwesen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8884
Ohne diese Buße gelingt kein großes Werk - auf die Dauer.
Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1982 [1935], S. 161
Nun, ich aber bin dafür nicht zu haben, ich gebe Ihnen für Ihre ganze romantische Buße keinen Groschen.
Hesse, Hermann: Der Steppenwolf, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1955 [1927], S. 213
Zitationshilfe
„Buße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Buße>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Busschaffner
Bußbank
Bussard
Bußandacht
Buß- und Bettag
Bussel
busseln
bussen
Büßer
Büßergewand