Brutanstalt

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBrut-an-stalt (computergeneriert)
WortzerlegungBrutAnstalt
eWDG, 1967

Bedeutung

Betrieb, in dem befruchtete Eier künstlich ausgebrütet werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Laich wird abgestreift, in Brutanstalten aufgepäppelt und zu einem klimatisch günstigen Zeitpunkt im Frühjahr zurück in den See befördert.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.2001
Und jeder in die Brutanstalten Japans und der Sowjetunion investierte Dollar erzeugt, einem Bericht zufolge, Lachs im Marktwert von 50 Dollar.
Die Zeit, 19.11.1982, Nr. 47
Brutanstalten beziehen ihre Eier von Zuchthühnern, die im Freiland oder in Tiefstreuställen gehalten werden.
Die Zeit, 27.08.1965, Nr. 35
Im Anfang sind auch diese Nester noch ganz richtige Brutanstalten, nur für die Nachkommen.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 210
Zitationshilfe
„Brutanstalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Brutanstalt>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brutalo
Brutalität
Brutalismus
Brutalisierung
brutalisieren
Brutapparat
Brutblatt
Brutdauer
Brutei
brüten