Brunnenhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBrun-nen-haus
WortzerlegungBrunnenHaus
eWDG, 1967

Bedeutung

Haus, in dem sich der Brunnen, Heilbrunnen befindet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kreuzgang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brunnenhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das zentrale Brunnenhaus im Original wurde im Hotel zu einer prachtvollen Bar.
Die Welt, 29.10.1999
Um Verschmutzungen zu vermeiden, wurden die Brunnen in manchen Orten durch ein Brunnenhaus geschützt.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1996
Im Brunnenhaus versucht ein festlich gekleidetes Kind, die Lakaien zu bewegen, mit ihm Ball zu spielen, aber keiner macht mit.
Die Zeit, 28.08.1987, Nr. 36
In archaischer Zeit wurden in Griechenland nach Möglichkeit die Quellen innerhalb des Stadtgebietes gefaßt und zu Quellbrunnen, später auch zu Brunnenhäusern ausgebaut.
o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337
Unter römischer Herrschaft hatte Sagalassos eine stattliche Thermenanlage mit einem Nymphäum, einem Brunnenhaus, das den griechischen Naturgottheiten gewidmet war.
Der Tagesspiegel, 06.04.2002
Zitationshilfe
„Brunnenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Brunnenhaus>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brunnengeist
Brunnengas
brunnenfrisch
Brunnenflora
Brunnenfigur
Brunnenkranz
Brunnenkresse
Brunnenkur
Brunnenmädchen
Brunnenrand