Briefbeschwerer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBrief-be-schwe-rer
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein Stein, eine Muschel als Briefbeschwerer
ein kostbarer Briefbeschwerer aus Marmor
etw. als Briefbeschwerer verwenden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Glas Sammlung Schlüsselanhänger Schreibtisch benutzen dienen gläsern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Briefbeschwerer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sieht einmal auf einem Briefbeschwerer einen die Zähne fletschenden Löwen.
Die Zeit, 22.06.1990, Nr. 26
Es reagiert ja in seiner großen Mehrheit ungern auf fliegende Briefbeschwerer, sondern duckt sich lieber weg, möchte nett gebeten, mitgenommen, motiviert werden.
Der Tagesspiegel, 01.07.2004
Auch der Boxer als Briefbeschwerer oder Feuerzeug konnte nicht zu den Seltenheiten gezählt werden.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 10139
Doch sollte man sich davon nicht verführen lassen, denn der klobige Stift taugt vielleicht als Briefbeschwerer, nicht aber als Textscanner.
C't, 2001, Nr. 7
Er nahm einem ihrer Unteroffiziere Gretas Schere und einen Briefbeschwerer aus der Tasche.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 6226
Zitationshilfe
„Briefbeschwerer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Briefbeschwerer>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Briefbehälter
Briefbeförderung
Briefband
Briefauszug
Briefantwort
Briefbestellung
Briefbeutel
Briefblatt
Briefblock
Briefbogen