Brautschuh, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBraut-schuh (computergeneriert)
WortzerlegungBrautSchuh
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Brautkleid

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So findet man schnell die neue Couch oder die passenden Brautschuhe.
Bild, 02.11.1999
Warum mußten die Brautschuhe in der Nacht passend gemacht werden?
Die Welt, 21.06.1999
Dass es sich bei dem zu versteigernden Gegenstand gerade um den Brautschuh handelt, kommt nicht von ungefähr.
Der Tagesspiegel, 22.12.2001
Das Ausziehen der Brautschuhe als Hochzeitsbrauch hat dieselbe Bedeutung wie das Lösen des Brautgürtels.
Röhrich, Lutz: Schuh. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 20648
Der Inhalt, helles Spitzengeriesel, landete auf dem Reinigungshaufen, die Brautschuhe in einer Kiste zur späteren Desinfektion.
Die Zeit, 17.07.1981, Nr. 30
Zitationshilfe
„Brautschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Brautschuh>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brautschmuck
Brautschleier
Brautschau
Brautschatz
Brautraub
Brautsegen
Brautstaat
Brautstand
Brautstrauß
Brauttag