Brandgiebel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBrand-gie-bel (computergeneriert)
WortzerlegungBrandGiebel
eWDG, 1967

Bedeutung

erhöhter, feuersicherer Giebel zwischen aneinanderstoßenden Gebäuden, der dem Übergreifen eines Brandes vorbeugen soll

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Planlose Siedlungen, schwarze Brandgiebel, Wohnbaracken, hässliche Werkstätten umgeben unsere einst so schönen deutschen Städte wie ein Müllhaufen.
o. A.: Reichsparteitag der NSDAP in der Nürnberger Kongresshalle, 14.09.1935
Bei geschlossenen Häuserreihen führt man die B. als Brandgiebel ein Stück (meist 30-50 cm) über die Dächer hinaus.
o. A.: B. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 1589
Zitationshilfe
„Brandgiebel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Brandgiebel>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brandgeschoß
Brandgeruch
brandgefährlich
Brandgefahr
Brandgasse
Brandglocke
Brandgrab
Brandgranate
Brandgrube
brandheiß