Brandalarm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBrand-alarm (computergeneriert)
WortzerlegungBrandAlarm

Typische Verbindungen
computergeneriert

auslösen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brandalarm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Brandalarm ging um 18.30 Uhr bei der Feuerwehr ein.
Die Welt, 23.01.2004
Milosevic war bereits im Gebäude, als der Brandalarm ausgelöst wurde.
Der Tagesspiegel, 05.03.2002
Der geringste Posten in Hölzls Feuerwehr-Bilanz sind die eigentlichen Brandalarme mit 4323.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.2001
Die Feuerwehr war drei Minuten nach dem Brandalarm zur Stelle, konnte die Flammen aber erst nach zwei Stunden unter Kontrolle bringen.
Die Zeit, 21.02.2011 (online)
Frankfurt / Main - 48 Einwohner eines Asylbewerberheimes in Bad Wildungen (Hessen) wurden nachts vom Brandalarm aus dem Schlaf gerissen.
Bild, 27.08.2003
Zitationshilfe
„Brandalarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Brandalarm>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
brandaktuell
brand-
Brand
Branchie
Branchiat
Brandanschlag
Brandartikel
Brandbekämpfung
Brandbeschleuniger
Brandbestattung