Branchenzugehörigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Branchenzugehörigkeit · Nominativ Plural: Branchenzugehörigkeiten
WorttrennungBran-chen-zu-ge-hö-rig-keit
WortzerlegungBrancheZugehörigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Faktor Größe Kriterium berücksichtigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Branchenzugehörigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Auswahl achtet der Ausschuss auf einen Mix aus kleinen und großen Unternehmen und auch auf die Branchenzugehörigkeit.
Die Zeit, 22.01.2007, Nr. 04
Wie stark die Wirkung ist, hängt laut Halver wesentlich von der Branchenzugehörigkeit des Unternehmens ab.
Süddeutsche Zeitung, 28.06.2001
Wir haben versucht, hinsichtlich der Branchenzugehörigkeit eine möglichst breite, heterogene Stichprobe zusammenzustellen.
Die Zeit, 23.10.2002, Nr. 43
Bisher hatte sich die Börse eine Hintertür offen gelassen und bei ihrer Entscheidung auch weiche Faktoren wie mögliche Übernahmen oder Branchenzugehörigkeit berücksichtigt.
Die Welt, 23.03.2004
In der Vergangenheit hatte die Deutsche Börse das letzte Wort und berücksichtigte auch weiche Faktoren wie Branchenzugehörigkeit bei jeder Dax-Neuordnung.
Die Welt, 06.08.2004
Zitationshilfe
„Branchenzugehörigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Branchenzugehörigkeit>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
branchenweit
Branchenverzeichnis
Branchenvertreter
Branchenvergleich
Branchenverband
brancheüblich
Branchiat
Branchie
Brand
brand-