Branchenvergleich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Branchenvergleich(e)s · Nominativ Plural: Branchenvergleiche
WorttrennungBran-chen-ver-gleich (computergeneriert)
WortzerlegungBrancheVergleich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewertung Papier Spitz abschneiden aufweisen bewerten dastehen unterbewerten weltweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Branchenvergleich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist nicht wenig, im Branchenvergleich aber doch eher bescheiden.
Die Zeit, 14.06.2012, Nr. 24
Angesichts einer im Branchenvergleich moderaten Bewertung können langfristig orientierte Investoren Engagements aber durchaus ins Auge fassen.
Die Welt, 27.08.2001
Die im Branchenvergleich recht hohe Bewertung halten die Analysten gleichwohl für gerechtfertigt.
Die Welt, 20.09.2000
Im Branchenvergleich rangiert die Chemie in der Mark auf Rang vier.
Bild, 25.02.2004
Deren Preise sind aber im Branchenvergleich besonders hoch - nicht nur wegen des Pfundkurses, sondern ebenfalls wegen geringer Produktivität.
Die Zeit, 11.02.1999, Nr. 7
Zitationshilfe
„Branchenvergleich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Branchenvergleich>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Branchenverband
branchenunüblich
Branchenumsatz
branchenüblich
branchenübergreifend
Branchenvertreter
Branchenverzeichnis
branchenweit
Branchenzugehörigkeit
brancheüblich