Branchentrend, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Branchentrends
Aussprache
WorttrennungBran-chen-trend (computergeneriert)
WortzerlegungBrancheTrend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gegensatz Geschäftsjahr Umsatz Wachstum abheben abkoppeln absetzen allgemein ausbauen behaupten entziehen erzielen folgen informieren negativ positiv rückläufig schwach steigern stemmen trotzen verzeichnen wachsen zulegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Branchentrend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wachstum, so das Unternehmen, habe entgegen dem allgemeinen Branchentrend erzielt werden können.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2003
Angesichts der schwierigen Situation der deutschen Banken entzieht sich die Deka damit dem Branchentrend.
Die Welt, 14.03.2003
Ein klarer Branchentrend ließ sich am Markt jedoch nicht ausmachen.
Der Tagesspiegel, 20.10.2004
Das werden die Kapitalmärkte trotz des momentanen Branchentrends mittelfristig honorieren.
Bild, 15.02.2001
Die Bankenwerte gaben indes nach und folgten damit dem europaweit schwachen Branchentrend.
Die Zeit, 30.05.2012 (online)
Zitationshilfe
„Branchentrend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Branchentrend>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Branchenstruktur
branchenspezifisch
Branchenriese
Branchenprimus
Branchenpionier
branchenübergreifend
branchenüblich
Branchenumsatz
branchenunüblich
Branchenverband