Brainstorming, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Brainstormings/Brainstorming · Nominativ Plural: Brainstormings
Aussprache
WorttrennungBrains-tor-ming (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) Wirtschaft Verfahren, durch Sammeln von spontanen Einfällen (der Mitarbeiter) die (beste) Lösung für ein Problem zu finden

Thesaurus

Synonymgruppe
(kreative) Ideenfindung · Brainstorming · Denkrunde · Ideensammlung (Verfahren)
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Werbeagentur gemeinsam intensiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brainstorming‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal im Jahr treffen wir uns für zwei Tage zum Brainstorming.
Die Welt, 31.12.2004
Auf der Suche nach einem trotz zweifelhafter Diagnose auch noch besonders schnell wirkenden Gegenmittel entschied sie sich für ein gemeinschaftliches Brainstorming.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2002
Das Brainstorming wehte dem Art Director besagten Satz aus dem Mund.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 2
Bei dem Papier handle es sich nur um das Ergebnis eines Brainstormings.
Die Zeit, 29.07.1994, Nr. 31
Sie müssen die verschiedenen Techniken des Brainstormings kennen und in der Lage sein, eine Arbeitsgruppe im Workshop zu leiten.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 100
Zitationshilfe
„Brainstorming“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Brainstorming>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
brainstormen
Braindrain
Brain-Trust
Brain-Drain
Brailleschrift
Braintrust
Braise
braisieren
BRAK
Brakteat