Botokude, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Botokuden · Nominativ Plural: Botokuden
WorttrennungBo-to-ku-de
HerkunftPortugiesisch
eWDG, 1967

Bedeutung

primitiv lebender Indianer der Urwälder von Brasilien

Thesaurus

Synonymgruppe
Prolet  ●  Botokude  ugs. · ↗Proll  ugs. · ↗Prolo  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben keine Lust mehr, für die Erwachsenen den Botokuden zu machen.
Die Zeit, 07.08.1987, Nr. 33
Bei den Botokuden (Australien) straft das Höchste Wesen (Hochgottglaube) die Missetäter.
Reble, A.: Strafe. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 33116
Sie sammelten Federschmuck und Rasseln der Xingu und der Botokuden, Masken der Tupinambara und Pfeile der Canamare.
Die Zeit, 22.02.1993, Nr. 08
Bes. große Lippenpflöcke sind charakteristisch für die Totonaca, Tarasca, Botokuden, Massai.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 25014
Zitationshilfe
„Botokude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Botokude>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Botmäßigkeit
botmäßig
Botin
Botenweg
Botenstoff
Botschaft
Botschafter
Botschafterebene
Botschafterin
Botschafterkonferenz