Bonmot, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bonmots · Nominativ Plural: Bonmots
Aussprache
WorttrennungBon-mot
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

geistreiches, treffendes Wort, geistreicher, treffender Ausspruch
Beispiele:
ein witziges Bonmot
ein Bonmot erzählen
das von ihm geprägte Bonmot ging von Mund zu Mund
über ein Bonmot lachen
er war voller Bonmots, brachte ein Bonmot nach dem anderen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bonmot n. ‘geistreiches, treffendes Wort, witzige Bemerkung’, Entlehnung von frz. bon mot ‘Witz’ (Anfang 18. Jh., Zusammenschreibung im Dt. seit Anfang 19. Jh.); aus frz. bon Adj. ‘gut’ (s. ↗Bon) und frz. mot ‘Wort’, eigentlich ‘gutes (richtiges) Wort’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Epigramm · ↗Geistesblitz · ↗Scherz · ↗Spruch · ↗Wortwitz · geistreiche Bemerkung · schlagfertige Äußerung  ●  ↗Aperçu  franz. · Bonmot  franz. · ↗Pointe  franz. · ↗Gag  ugs., engl. · ↗Joke  ugs., engl. · ↗Spaß  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Aphorismus · ↗Denkspruch · ↗Gedankensplitter · ↗Sinngedicht · ↗Sinnspruch · altgriech. Sprichwort  ●  ↗Apophthegma  fachspr. · Bonmot  geh. · ↗Diktum  geh. · ↗Gnome  fachspr. · ↗Parömie  fachspr. · ↗Priamel  fachspr. · ↗Sentenz  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwandlung Anekdote Aphorismus Bosheit Kalauer Pointe abwandeln bewahrheiten bissig boshaft bös gallig geistreich geschliffen giftig hübsch kursieren maliziös münzen sarkastisch treffend trefflich vergiftet witzig würzen zitiert zugeschrieben zynisch überliefern überliefert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bonmot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einem Bonmot zufolge sind nur jene Statistiken wahr, die man selbst gefälscht hat.
Die Welt, 15.10.1999
Entlang des blauen Bandes der Monate fädeln sich Daten, Bilder, Momente, gewürzt mit Bonmots in edlem Beige.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.1997
Daß das Medium die Message ist, hat man links immer als zynisches Bonmot abtun wollen.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.1996
Als Zuschauer kann man auf die Bonmots warten, doch zwischendurch passiert fast nichts.
Der Tagesspiegel, 17.01.1998
Man kann sich ein paar Bonmots, was nichts anderes bedeutet als »treffende Aussagen«, zurechtlegen und sie im geeigneten Augenblick einstreuen.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4478
Zitationshilfe
„Bonmot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bonmot>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bonito
bonitieren
Bonitätsverschlechterung
Bonitätsskala
Bonitätsrückstufung
Bonne
Bonsai
Bonus
Bonusfrage
Bonusmeile