Bojar, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bojaren · Nominativ Plural: Bojaren
Aussprache
WorttrennungBo-jar (computergeneriert)
HerkunftRussisch
Wortbildung mit ›Bojar‹ als Erstglied: ↗Bojarenduma
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Angehöriger des gehobenen, nicht fürstlichen Adels im Russland des Mittelalters
2.
adliger Großgrundbesitzer im alten Rumänien (bis 1864)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fürst Zar rumänisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bojar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verhandlungen mit den Bojaren waren zunächst auf gutem Weg.
Die Zeit, 26.10.2012, Nr. 43
Ebenso hatte sich die Stellung der Bojaren und Dienstmannen wesentlich verändert.
Philipp, Werner: Altrußland bis zum Ende des 16. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7049
Sie grüßt den Bojaren und wartet draußen vor der Flügeltür auf einen Schwung Touristen.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2002
Im großen Saal des Kreml debattieren die versammelten Bojaren über die Verfolgung des falschen Dimitrij und seiner Anhänger.
Fath, Rolf: Werke - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 333
Die entfesselte Meute setzt einen gefangenen Bojaren auf einen Baumstumpf und huldigt ihm mit spöttischen, boshaften Liedern.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 354
Zitationshilfe
„Bojar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bojar>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
boing
Boiler
Böigkeit
böig
Bohrwurm
Bojarenduma
Boje
Bojenkette
Bojenstein
Bokeh