Bogenkonstruktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBo-gen-kon-struk-ti-on · Bo-gen-kons-truk-ti-on · Bo-gen-konst-ruk-ti-on (computergeneriert)
WortzerlegungBogen1Konstruktion
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Bogenkonstruktion der Brücke

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer mit dem Auto anreist, sieht neben dem Tower die kühne Bogenkonstruktion.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.1999
Inzwischen wurde es in den Plänen durch eine elegantere Bogenkonstruktion ersetzt.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.1995
Ausdruck des technischen Fortschritts im Brückenbau ist die Möglichkeit, große Entfernungen mit einer einzigen Bogenkonstruktion zu überspannen.
Die Welt, 31.12.2001
Der Blick in die rost- und rußgeschwärzte Halle läßt die Grandezza der alten Bogenkonstruktionen kaum noch ahnen.
Die Zeit, 21.03.1997, Nr. 13
Der spektakuläre Entwurf mit der Bogenkonstruktion sollte ein "sichtbares Zeichen des noch immer vorhandenen Wagemuts der Berliner Wirtschaft" setzen, meinte damals VBKI-Präsident Hans Strathus.
Der Tagesspiegel, 25.01.1998
Zitationshilfe
„Bogenkonstruktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bogenkonstruktion>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bogenhanf
Bogenhalle
Bogengewölbe
Bogengang
Bogengalerie
Bogenkorrektur
Bogenlampe
Bogenlänge
Bogenlicht
Bogenmaß