Bodenuntersuchung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBo-den-un-ter-su-chung
WortzerlegungBoden1Untersuchung
eWDG, 1967

Bedeutung

Untersuchung und Zerlegung von Erdboden zur Ermittlung seiner Zusammensetzung und speziellen Eigenschaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

ergeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodenuntersuchung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So sollten beispielsweise Ergebnisse von Bodenuntersuchungen in die Bewertung einfließen.
Die Zeit, 26.01.2006, Nr. 05
Vorher müssten noch diverse bauhistorische Gutachten, vor allem aber Bodenuntersuchungen vorgenommen werden.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.2002
So gibt die Bodenuntersuchung brauchbare Anhaltspunkte für den zweckmäßigen Düngemitteleinsatz.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 2
Dabei müssen riesige Datenmengen - das können leicht 100 bis 1000 Gigabyte sein - aus Bodenuntersuchungen in verschiedenen Schichten und Tiefen übersichtlich dargestellt werden.
C't, 1999, Nr. 19
Die Düngermenge für die einzelnen Gemüsearten wird nun auf Grund der Ergebnisse der Bodenuntersuchung sowie der Düngerbedürftigkeit der Gemüsearten festgesetzt.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 124
Zitationshilfe
„Bodenuntersuchung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bodenuntersuchung>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodenübung
Bodenturnen
Bodentür
Bodentruppe
Bodentreppe
Bodenvase
Bodenverbesserung
Bodenverdichtung
Bodenverhältnisse
Bodenvertiefung