Bodenturnen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBo-den-tur-nen (computergeneriert)
WortzerlegungBoden1Turnen
eWDG, 1967

Bedeutung

Turnen auf dem Erdboden ohne Gerät

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sprung Tanz Übung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodenturnen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als stiernackiges Kraftpaket betreibt er mit militärischem Drill athletisches Bodenturnen.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.1995
Einen Tag später hatte sie dann, nach dem Bodenturnen, ihre allerletzte Siegerehrung.
Die Zeit, 30.07.1976, Nr. 32
Wertvoll sind in diesem Alter neben den Stützsprüngen auch die Übungen des Bodenturnens.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 50
Beim Bodenturnen verpaßte der beste Deutsche als Zehnter das Finale knapp, beim Pferdsprung belegte er Platz zwölf.
Die Welt, 23.11.2005
Die zweckmäßigste Ergänzung für Skiläufer ist die Leichtathletik mit ihrer Vielseitigkeit, der gemischte Sprung im Turnbetrieb und das Bodenturnen.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 157
Zitationshilfe
„Bodenturnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bodenturnen>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodentür
Bodentruppe
Bodentreppe
Bodentemperatur
Bodenstruktur
Bodenübung
Bodenuntersuchung
Bodenvase
Bodenverbesserung
Bodenverdichtung